Zustandsbewertung von Kanälen

Schadensklassifizierung, Zustandsbewertung und Prioritätenliste

Die Zustandsbewertung der Betriebskanalisation baut auf der erfolgten Kanalinspektion auf. Es werden hier die ermittelten Daten haltungsweise mittels EDV ausgewertet und zusätzliche Parameter wie z.B.  Überdeckung der Leitung, Hydraulik und Lage im Verkehrsraum oder in Wasserschutzgebieten eingeführt. Die Zustandsbewertung wird von uns durchgeführt in Anlehnung an die ATV 149 oder nach anderen relevanten Richtlinien und Vorgaben.

zubew2.gif“Zustandsklassifizierung und Zustandsbewertung von Abwasserkanälen und -leitungen”

 

Schadenklassifizierung

  • Auswertung der festgestellten Haltungsschäden mit Angabe des größten Einzelschadens
  • Einteilung in Schadensklassen
  • Ermittlung der Schadenspunkte
  • Einordung des baulichen Zustands (in fünf Klassen)

 

Zustandsbewertung

  • Berücksichtigung der Abwasserqualität
  • Berücksichtigung der hydraulischen Belastung des Systems
  • Lage im Verkehrsraum
  • Reinhaltung des Grundwassers, Schutz des Bodens
  • Standsicherheit der baulichen Anlage (Kanäle)
  • Einordnung des baulichen und betrieblichen Zustands der Haltungen

 

Erstellung einer Prioritätenliste

  • Einteilung der Sanierungsdringlichkeiten aufgrund der vorgenannten Klassifizierung
  • Korrektur, bzw. Ergänzung der Liste durch betriebstechnische Belange und Entwicklungsvorhaben

 

Die Prioritätenliste dienst als Leitfaden für die Festlegung der Reihenfolge von Kanalsanierungs-maßnahmen und ist Grundlage für die mittel- bis langfristige Kostenplanung.
 

< Startseite < Zustandsbewertung von Kanälen